MARMOR

215 Bedrettotal, TI

80x70x45 mm

CHF 50.-

269 Wombeyan Caves, NSW, Australien

 110x50x50 mm

CHF 65.-

288 Valle di Peccia, TI

120x95x40 mm

CHF 50.-

328 (unbekannt)

75x50x30 mm

CHF 35.-

518 Grindelwald, BE

95x75x20 mm

CHF 50.-

600 Splügenpass, GR

95x65x35 mm

CHF 50.-

Marmor fand ich in sehr vielen Tälern. Weshalb viele Marmore  die Bezeichnung "Marmor" haben, warum aber einige Fachkundige ihnen den Name Marmor absprechen, muss ich noch klären. 

Marmore aus meinem Fotoarchiv (nicht mehr erhältlich)

Die folgenden Marmorsteine habe ich im Valle di Peccia zusammengesucht. Bekannt ist Valle di Peccia wegen seinem kristallinen Marmor. Auf einigen Abbildungen sind die Kristalle gut zu erkennen.

Bei den ersten drei grossen Steinen gab es eine Besonderheit. Offensichtlich sind diese von einer Kontaktzone, denn hier ist der Tessiner Gneis mit dem kristallinen Marmor vereint. Ein Lösungsansatz für viele Steine, die fast nicht einzuordnen sind, weil Widersprüchliches im Gestein vereint ist.