update - journal

April 2022
Liebe Besucher dieser Website. Ich bin seit einiger Zeit in einer "Auszeit". Ich arbeite an einem Bericht über das Stein-Erleben. Gerne werde ich diesen Bericht auch über diese Website zugänglich machen. Ca. Juni/Juli 2022 werde ich den Bericht aufschalten. Meine Schleifarbeiten ruhen im Augenblick. Ich werde sie nach Abschluss meines Berichtes wieder aufgreifen. 

Welche Einträge sind neu? 
Januar 2022 - Register "Gestein" / "Diverses" 
Pseudotachylite der Insubrischen Linie. Dort, wo es Brüche im Gestein gibt und sich bei Erdbeben die Gesteinsmassen aneinanderreiben, kann es plötzliche Hohlräume geben. Gesteinsbrocken können in diesen Hohlräumen zurückbleiben, verriebenes Gestein kann bei Temperaturen von über 1'200 °C erhitzt und umgewandelt werden. Es sieht aus wie vulkanischer Tachylit, weil es aber durch Aufschmelzung neu entstanden ist, wird es in diesen Gesteine "Pseudotachylit" genannt. Der Pseudotachylit erinnert an Brekzien oder an Konglomeraten, sie stellt hierzu eine weitere Kategorie dar.

Darunter folgen neue Exemplare, die noch nicht eingetragen sind

       981 Grösse: 23x23x8cm Rückseite (6,7 Kg!)           981 Vorderseite - geschliffen                               982 Grösse 17x9x8cm

     

     März 2022, Mineralien: 868 Rosenquarz, Vitoria de Conquista in Bahai, Brasilien, Grösse:100x80x15mm, CHF 70.-

     Jan 2022, Mineralien: 988 Rosenquarz, Brasilien, Grösse: 90x60x35 mm 

     Jan 2022, Mineralien: 986 Schneeflockenobsidian, Mexiko, Grösse: 70x50x28 mm 

     Jan 2022, Mineralien: 958 Apatit, Brasilien, 30x30x10 mm

     Unter: Gneis sind neuere Gesteine vom Flüelapass, GR

     Unter: Kalk, (Jan 2022) 985 Kalk aus der Rheinschlucht, GR, Grösse: 120x65x25 mm 



                    Jan 2022 984 Granat-Amphibolit, Tessin, CH, Grösse: 150x100x45 mm


Feb 2022 987 Rosenquarz, Afrika (nicht von Madagaskar), Grösse: 175x130x100 mm, Gewicht: 2,43 Kg (von verschiedenen Seiten fotografiert) Dieser Stein ist nicht erhältlich.